Das Projekt ist konzipiert für Flüchtlingskinder im Vor- und Grundschulalter und ihre Familien im Übergangswohnheim Ludwigsfelde (Birkengrund). Das kunsttherapeutische Angebot sowie eine psychologische Begleitung soll die Situation der Kinder sowie der Eltern im Wohnheim verbessern.

Die wöchentlich stattfindenden Kindergruppenangebote werden von drei Kunsttherapeutinnen geleitet. Die kunsttherapeutische Ausrichtung ermöglicht es, die Kinder auf ihrem Weg trotz Sprachbarrieren zu begleiten und sich künstlerisch mit sich und ihrer Umwelt auseinanderzusetzen. Sie bietet den Kindern in einem geschützten Rahmen Halt und Sicherheit und zugleich Entlastung und Abwechslung im Wohnheimalltag.

Begleitet wird die Arbeit mit den Kindern durch professionelle psychologische Elternarbeit. Die Psychologin unterstützt und schult die Eltern im Umgang mit Schwierigkeiten mit dem Kind und entlastet sie bei eigenen psychischen Problemen.

Projektmitarbeiterinnen: 

Margarete Misselwitz (Projektleitung)

Sanaz Fahimi (Psychologin),

Birgit Rubach, Kerstin Polzin, Sarah Brodbeck (Kunsttherapeutinnen)

 

Kontakt: m.misselwitz@kommmit.eu

Mittelgeber: Landkreis Teltow-Fläming