Das Psychosoziale Zentrum versteht sich als Einrichtung der spezialisierten psychosozialen und gesundheitlichen Versorgung von Flüchtlingen und Folteropfer. Es gewährt psychisch belasteten Flüchtlingen Hilfen ohne Ansehen des ausländerrechtlichen Titels, unabhängig von der Nationalität und politischen, ethnischen, religiösen oder sonstigen Zugehörigkeiten. Ziel des PSZ ist die Linderung der Folgen von Folter und organisierter Gewalt durch einen ganzheitlichen Behandlungs- und Betreuungsansatz. Grundlage unserer Arbeit ist eine Haltung, die die Sicherung der Menschenwürde der Betroffenen zum Ziel hat und zur Wahrung der Menschlichkeit in unserer Gesellschaft beitragen will. Dem dient die Entwicklung und Verbreitung ethischer und professioneller Standards für die Behandlung und Betreuung traumatisierter Flüchtlinge. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, zur öffentlichen und professionellen Wahrnehmung der Folgen von organisierter Gewalt beizutragen.

Aktuelle Projekte des PSZ sind folgende:

Standort: Brandenburg landesweit
Mittelgeber: MASGF, UNO-Flüchtlingshilfe
KommMit-MitarbeiterInnen: Margarete Misselwitz, Irena Petzoldova, Joachim Rüffer, Hanna Greve
 
Standorte: Eisenhüttenstadt, Cottbus, Fürstenwalde, Hennigsdorf, Neuruppin
Mittelgeber: BAMF (AMIF)
KommMit-MitarbeiterInnen: Lisa Schmidt, Elisabeth Helm, Margarete Misselwitz, Joachim Rüffer
 
Standort: Brandenburg landesweit
Mittelgeber: Diakonisches Werk/ BMFSFJ
MitarbeiterInnen: Irena Petzoldova, Jana Illing, Franka Pieplow, Philipp, Partsikian, Margarete Misselwitz, Jeannette Dittmar, Miriam Wollmer, Irfan Kizgin
 
Standorte: Potsdam und Neuruppin
Mittelgeber: Amnesty International (Spendenprojekt)
Mitarbeiterinnen: Jana Illing, Jeannette Dittmar
 
Standort: Cottbus
Mittelgeber: „Sozialen Stadt“ in der Stadt Cottbus
MitarbeiterInnen: Irena Petzoldova, Franka Pieplow, Silke Finner, Philipp Partsikian
 
Standort: Übergangswohnheim Ludwigsfelde
Mittelgeber: Landkreises Teltow-Fläming
Mitarbeiterinnen: Sanaz Fahimi, Margarete Misselwitz
 
Standorte: Lübbenau, Sedlitz
Mittelgeber: Landkreis Oberspreewald Lausitz
MitarbeiterInnen: Maria Ksiazak, Philipp Partsikian, Sanaz Fahimi
Standort: Eberswalde
Mittelgeber: MASGF Landesintegrationsbeauftragte
Mitarbeiterin: Sanaz Fahimi
 
Traumaketten durchbrechen (bundesweites Projekt der BAfF)
Standort: bundesweit
Mittelgeber: BAMF (AMIF)
KommMit-Mitarbeiterin: Sanaz Fahimi