Die in die Kommunen des Landkreises Barnim aufgenommen Geflüchteten (nach SGB II) sollen in ihrem Bestreben nach einer selbstverantwortlichen Lebensgestaltung  unterstützt und dabei ermutigt werden, die sozialen, gesundheitlichen und integrativen Regelangebote des Landkreises zu nutzen.

Im Rahmen des Projektes bietet KommMit e.V. psychologische Beratung einschließlich Screening und Diagnostik an und regelt bei Bedarf die Weiterleitung an die Regeldienste, wie z.B. niedergelassene Psychotherapeut*innen und stationäre Einrichtungen.

Unsere Klient*innen werden zu einer selbstbestimmten und eigenständigen Lebensführung ermutigt. Dies erfolgt im Einzelsetting als auch im Rahmen der regelmäßig stattfindenden niedrigschwelligen Gruppenangebote an unserem Standort in Bernau.

Unsere Mitarbeiter*innen sprechen Deutsch, Englisch, Farsi und Russisch. Bei Bedarf kann auch eine für die Hilfesuchenden kostenlose Dolmetscherunterstützung angefragt werden.

 

Im Projekt arbeiten:

Philipp Partsikian (Deutsch, Russisch, Englisch)
Psychologe M.Sc. und psychologischer Psychotherapeut in Ausbildung

Negin Payam (Deutsch, Farsi, Englisch)
Sozialarbeiterin

Bei Interesse schreiben Sie bitte an: p.partsikian@kommmit.eu
oder rufen Sie an unter: 0176 568 352 74