Die „Kooperation für Flüchtlinge in Brandenburg“ (KFB) bietet insbes. für MitarbeiterInnen der Fachberatungsdienste der Migrationssozialarbeit im Land Brandenburg ein Qualifizierungsprogramm zur Identifizierung, Beratung und Versorgung von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen im gesundheitlichen und psychosozialen Bereich an.

Dazu gehören folgende Angebote:

  • Telefonberatung (Di-Do 10:00 – 13:00 unter 0331-2370836),
  • bedarfsorientierte Vermittlung von Grundlagenkenntnissen in Kleingruppenseminaren für Fachberatungsdienste der Migrationssozialarbeit sowie Fallcoaching der Klienten der Fachberatungsdienste
  • regionale Workshops zu psychischen Erkrankungen von Asylsuchenden, deren Identifizierung, Versorgung und der Umgang damit sowie zu relevanten sozial-, asyl- und aufenthaltsrechtlichen Regelungen
  • Vernetzung der Fachberatungsdienste Migrationssozialarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

Die „Kooperation für Flüchtlinge in Brandenburg“ ist ein seit mehreren Jahren bestehender Zusammenschluss von KommMit e.V., dem Kirchenkreis Oberes Havelland sowie dem Flüchtlingsrat Brandenburg.

 

Nähere Beschreibung des Projektes finden Sie unter der Projektwebsite:

http://www.kooperation-für-flüchtlinge-in-brandenburg.de

Mittelgeber: Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit , Frauen und Familie MASGF  

Kofinanzierung: durch Uno-Flüchtlingshilfe

Projektleitung: Margarete Misselwitz

Weitere ProjektmitarbeiterInnen von KommMit e.V.: Irena Petzoldova, Hanna Greve, Joachim Rüffer

 

Kontakt:

Margarete Misselwitz, Projektleitung             

Tel: 030-983 537 31                                                       

Fax: 030-983539 14

Mail: m.misselwitz@kommmit.eu

 

Standort im Land Brandenburg:                         

Schlossstraße 6/7  

15517 Fürstenwalde

 

Standort in Berlin:

Turmstraße 21,

Haus M, Eingang O, 2. Stock

10559 Berlin